Anwaltskanzlei Dr. Busch & Kollegen, Rechtsanw�lte

Neues aus der Rechtsprechung

Strafrecht



 
 
Der Angeklagte wurde wegen fahrlässiger Trunkenheit im Straßenverkehr zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je DM 15,-- verurteilt...
 
 
 
Wer als Beklagter vor Gericht einen Vergleich schließt, in dem er sich zur Zahlung eines Betrages zur Abgeltung einer darüber hinausgehenden Forderung verpflichtet, macht sich nicht wegen Betruges strafbar...
 
 
 
Beruht die Verurteilung eines Angeklagten im wesentlichen auf der Zeugenaussage des Opfers, so ist der Wiederaufnahmeantrag gegen das rechtskräftig abgeschlossene Strafverfahren zulässig, wenn...